Seit über einem Jahr leben wir mit der Corona Pandemie. Sie wird uns in den nächsten Wochen und Monaten weiter begleiten. Noch ist nicht abzusehen, wann und ob das normale Alltagsleben wieder so einkehren wird, wie wir es vor Corona gekannt haben. Dies hat Auswirkungen auf den ganzen Kulturbetrieb, insbesondere auch auf Ausstellungsevents und Vernissagen.

 
Die Digitalisierung wird in allen Bereichen des öffentlichen Lebens weiter fortschreiten und unseren Alltag in weiten Teilen bestimmen. Auch im Bereich der Kunst, der Kunstbetrachtung und der Kunstvermittlung sind neue digitalisierte Möglichkeiten entstanden, die ein zusätzliches Angebot zu den bestehenden Ausstellungsinstituten und Galerien bilden. 

Ich habe den Versuch unternommen mit diesen 3d-Ausstellungen einen neuen Weg  in der Ausstellungsvermittlung zu gehen. Dieser Weg erscheint mir in der derzeitigen Corona Krise und der Einschränkung aller öffentlichen Ausstellungsveranstaltungen auf unbestimmte Zeit eine Chance zu sein, dennoch, und in einer ganz neuen Form Präsenz zu zeigen.

Ich sehe dies nicht in Konkurrenz zu den bestehenden Ausstellungsmöglichkeiten sondern als ein zusätzliches Angebot der Erweiterung in digitaler Form der Präsentation.

 

We have been living with the Corona pandemic for over

a year now. It will continue to accompany us in the coming weeks and months. It is not yet clear when and if normal everyday life will return to the way we knew it before Corona. This will have an impact on the entire cultural sector, especially on exhibition events and vernissages.

 
Digitization will continue to advance in all areas of public life and determine our everyday lives to a large extent. Also in the field of art, art viewing and art education, new digitalized possibilities have emerged, which form an additional offer to the existing exhibition institutes and galleries. 

I have made the attempt with these 3d-exhibitions to go a new way in the exhibition mediation. This way seems to me in the current Corona crisis and the restriction of all public exhibition events for an indefinite period to be a chance, nevertheless, and in a completely new form to show presence.

I don't see this in competition with the existing exhibition opportunities but as an additional offer of expansion in digital form of presentation.